Familienentlastender Dienst

Die geltenden Maßnahmen lassen den Betrieb der Angebote zur Unterstützung im Alltag weiterhin zu. Das gilt z. B. für Angebote in der Häuslichkeit der Pflegebedürftigen (z. B. haushaltsnahe Dienstleistungen und Alltags- und Pflegebegleiter).

Wie für alle Dienstleistungsbetriebe gilt auch für die Angebote zur Unterstützung im Alltag

  • ein Mindestabstand von 1,5 Metern einzuhalten ist,
  • eine Mund-Nasen-Bedeckung von Durchführungskräften, Kunden und Begleitpersonen getragen werden muss (Pflegebedürftige, denen das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung aufgrund einer Behinderung oder aus gesundheitlichen Gründen nicht möglich beziehungsweise unzumutbar ist, sind von der Trageverpflichtung befreit).

Wird die 7-Tage-Inzidenz von 100 überschritten, ist darauf zu achten, dass die außerhäuslichen Angebote in einem zeitlichen Rahmen stattfinden, der es ermöglicht, wieder in eine Wohnung zurückzukehren, bevor die bayernweite nächtliche Ausgangssperre  von 22 bis 5 Uhr greift.

Es ergibt sich auch weiterhin keine Testpflicht für das die Angebote zur Unterstützung im Alltag erbringende Personal, die eingesetzten Ehrenamtlichen.

Aktuell gilt, dass Personen, die berufliche und dienstliche Tätigkeiten sowie ehrenamtliche Tätigkeiten in Körperschaften und Anstalten des öffentlichen Rechts ausüben, bei denen ein Zusammenwirken mehrerer Personen zwingend erforderlich ist, nicht zu der vorgegebenen Höchstzahl von Personen und Hausständen hinzuzurechnen sind. Dies betrifft insbesondere Personen, die als Assistenzen oder Gebärdensprachdolmetschende für Menschen mit Behinderung zu deren Unterstützung tätig sind. Diese Personen dürfen zusätzlich zu der für Kontakte erlaubten Zahl von Personen bzw. Haushalten in Ausübung ihrer Tätigkeit nachgehen.

Hier finden Sie die aktuelle Zwölfte Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung vom 5. März 2021 als Download: 12. BayIfSMV

Auf den Punkt 

Wir unterstützen Familien, in denen Menschen mit Behinderung leben.
Wir kommen in die Familie oder die Menschen mit Behinderung kommen zu uns.
Wir richten uns nach den Wünschen der Familien.
Wie viele Stunden wir kommen, hängt von der Familie ab.

Sebastian Heilmayr
Büro Traunstein (Bahnweg 3)
Telefon: 08 61 - 20 970 140
Büro Traunreut (Salzburger Straße 7)
Telefon: 0 86 69 - 86 11 40
eMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Christine Schweiger
Büro Traunstein (Bahnweg 3)
Telefon: 08 61 - 20 970 270
Büro Traunreut (Salzburger Straße 7)
Telefon: 0 86 69 - 86 11 27
eMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wer zu Hause Angehörige mit Behinderung betreut und pflegt, weiß nur zu gut, dass dies eine Daueraufgabe an 365 Tagen im Jahr ist.

Der Familienentlastende Dienst übernimmt für einen begrenzten Zeitraum die Betreuung des behinderten Familienangehörigen. Der Hilfebedarf, also in welchem Umfang und mit welchen Angeboten die optimale Entlastung der Familie geboten werden kann, richtet sich nach dem Wunsch und den Vorgaben des Menschen mit Behinderung sowie der Eltern.

Der Familienentlastende Dienst kann von Familien mit einem behinderten Angehörigen jeden Alters aus dem Landkreis Traunstein genutzt werden.

Wir bieten Einzel- oder Gruppenbetreuung, stundenweise, tageweise oder auch mehrtägige Betreuungshilfen in der Familie, in der Familie der Durchführungskraft oder in unseren Räumlichkeiten in Traunreut an.

Die Kosten werden von der Pflegekasse bei Vorliegen eines Pflegegrades im Rahmen der Leistungsansprüche (Leistungen der Verhinderungspflege oder der zusätzlichen Betreuungsleistungen) übernommen. Es besteht auch die Möglichkeit, die Unterstützung selbst zu finanzieren.

Dieses Projekt wird aus Mitteln des  Bayerischen Staatsministeriums für Arbeit und Soziales, Familie und Integration und dem Bezirk Oberbayern gefördert, entsprechend der Förderrichtlinie Regionale "Offene Behindertenarbeit" des Bezirks Oberbayern.

regierung

Anschrift Traunreut

Regionale Offene Behindertenarbeit
Lebenshilfe Traunstein gGmbH 
Salzburger Str. 7, 83301 Traunreut 

Anschrift Traunstein

Regionale Offene Behindertenarbeit
Lebenshilfe Traunstein gGmbH 
Bahnweg 3, 83278 Traunstein

Sprechen Sie mit uns

Lebenshilfe Traunstein gGmbH
Bahnweg 3
83278 Traunstein

Telefon: +49 (0) 861 - 209 700
Telefax: +49 (0) 861 - 209 701 60
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zum Kontaktformular

Folgen Sie uns

Spenden/Helfen

Newsletter

Melden Sie sich bitte hier für unseren Newsletter an.

Zum Seitenanfang